Magdalena Pöhler - Dipl. Psychologin
Zurück

Konfliktklärung und Mediation

Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung. - Antoine de Saint-Exupéry

Konflikte gehören zum Leben und jeder Mensch könnte spontan, ohne lang nachzudenken über eine Konfliktsituation berichten. Wir erleben sie selbst, werden direkt betroffen oder werden zum Zuhörer einer impulsiven Berichterstattung, gewollt oder auch nicht. Einige Konflikte verstimmen uns nur für kurze Zeit, andere tragen wir wie eine Last länger mit uns. Gelegentlich legen wir die Kampfwaffen weg und versöhnen uns mit dem Gegenüber. Oft gelingt das nicht, die Situation spitzt sich zu, die Person rüstet auf, ist überzeugt im Recht zu sein oder schlecht behandelt zu werden. Der andere ist schuld, das steht außer Frage. Die Situation spitzt sich zu und es kommt zu einem Ausbruch. Es wird gestritten, jetzt werden schwere Geschütze aufgefahren. Es wird unangenehm, vielleicht laut, gar stumm. Es wird sehr persönlich und verletzend, häufig unter der Gürtellinie. Mehrere Szenarien sind möglich, weil jeder von uns anders reagiert und im Laufe des Lebens einen anderen Streitstil entwickelt hat. Reflektiert fühlen wir uns nicht wirklich gut danach und trotzdem gehören Konflikte und ihre Austragung in unser Leben.

Ich begleite Sie bei Ihren Auseinandersetzungen mit geliebten Menschen, Kollegen oder Berufspartner. Mediation ist ein Verfahren, indem beide Parteien mit Unterstützung einer unparteilichen Person zur gemeinsamen Vereinbarung gelangen, die beide akzeptieren.